1. Internationaler Kongress für Traditionelle Medizin und Kultur in Japan

Druckoptimierte VersionSend by email
Vom 28. bis 30. Oktober im Schloß Höchst in Frankfurt am Main
12.05.11

Von Kampo-Medizin über Japanische Akupunktur und Shōnishin bis hin zu Shiatsu und Sotai - auf dem ersten internationalen Kongress zur traditionellen Medizin und Kultur in Japan erwartet Sie ein vielfältiges und abwechslungsreiches Themenangebot im Schloss Höchst in Frankfurt am Main.

Hochkarätige nationale und internationale Experten bieten vom 28. bis 30. Oktober 2011 Vorträge und Seminare an, berichten über „altes Wissen" und neueste Forschungsergebnisse, bieten Einführungen in Methoden, diskutieren aktuelle Entwicklungen und laden zum Dialog und Austausch ein.

Zahlreiche Vorträge und Workshops vermitteln auch interessierten Laien Hintergründe zur japanischen Medizin und Geschichte.

Ein vielfältiges Kulturprogramm und ausgesuchte Gastronomie runden die Veranstaltung ab und bieten den Besuchern die Möglichkeit, weitere Facetten der Tradition Nippons unmittelbar kennenzulernen.

Unter dem Motto „Bewährtes Wissen weitergeben - aus der Praxis lernen - moderne Entwicklungen aufzeigen" beschäftigen sich Fachleute und Laien mit den Fragen: Was verbirgt sich hinter „traditioneller japanischer Medizin" heute und wie unterscheidet sie sich von chinesischer Heilkunde? Kann das „japanische Modell" - die Kombination überlieferter heilkundlicher Methoden mit der westlichen Medizin - auch in Deutschland/Europa funktionieren? Welche konkreten Ansätze, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten gibt es für Fachleute und interessierte Laien?

Weitere Informationen unter:
www.japan-medizin-kongress.de/www.japan-medicine-congress.com
oder schreiben info@japan-medizin-kongress.de