Berühren und sich berühren lassen.

Druckoptimierte VersionSend by email
6. GSD-Fachtag am 9. und 10. Mai 2013 in Steinbach bei Frankfurt
29.04.13

An diesem Fachtag laden wir Sie und Euch zu einem Experiment ein.
Wir möchten dem Kern von Shiatsu auf die Spur kommen und erforschen, was im Shiatsu wirkt. Was ist das Spezifische? Was ist das Potenzial?

Unsere These ist:
Es gibt tatsächlich ein Shiatsu. Shiatsu wird in vielen individuellen Erscheinungsformen praktiziert – und diese haben einen gemeinsamen Kern.

Unsere Fragen sind:
Was ist dieser Kern? Ist er das Wesentliche von Shiatsu? Ist er die Mitte unseres Kreisels, sein spirituelles Wesen? Ist er das, was im Shiatsu wirkt?

Berühren und sich berühren lassen.

Wir wollen mit Euch den Kern von Shiatsu praktisch erforschen und unsere Beschreibung von Shiatsu weiter entwickeln. In intensivem gegenseitigem
Austausch lassen wir uns auf das Potenzial der besonderen Berührung der jeweils Anderen ein, achtsam und wertschätzend. Gemeinsam erleben wir das Potenzial von Shiatsu und sprechen darüber, was wir erleben. Dies soll uns helfen, das Zentrum von
Shiatsu klarer zu benennen – die besondere Qualität von Shiatsu, seine Gabe für die Menschen.

Wenn wir das Wesentliche von Shiatsu verstehen und benennen, können wir das Potenzial unseres individuellen Shiatsu verständlich und attraktiv beschreiben.
Dies kann für uns alle eine Inspiration für ein umfassendes Verständnis von Shiatsu sein.

Wir laden Euch herzlich ein, mit uns zu forschen, zu fragen und zu entdecken. Und Worte, Beschreibungenund Darstellungsmöglichkeiten zu finden für das eine Shiatsu – in der Begegnung von Herz zu Herz.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.