Fortbildung mit Ursula Eva Pellio vom 23. - 24.4.16 im ISOM Wiesbaden

Druckoptimierte VersionSend by email
08.03.16

Der Tod als Weisheitserfahrung in der Shiatsu- und Lebenspraxis

Der Tod ist ein großen Ausatmen für die Menschen, die gehen. Für uns, die wir noch hier bleiben kann er eine tiefe Weisheitserfahrung sein.

Fragen tauchen auf wie: Was bedeutet der Tod für mein Leben jetzt? Habe ich schon meine Träume gelebt? Worauf weisen mich Krankheit und Tod hin? Hätte ich doch ...

Das Seminar ist für alle die ihre achtsame Haltung in der Arbeit mit Menschen auf einer Palliativstation oder im Hospiz anbieten möchten. Für diejenigen, die sich mit dem Tod und dem Leben beschäftigen und daraus neue Impulse für ihr Leben schöpfen möchten. Für diejenigen, die im privaten oder weiteren beruflichen Rahmen mit Menschen in der letzten Lebensphase zusammen treffen und haltend und unterstützend DA SEIN möchten.

UND in diesem Seminar geht es um das LEBEN .... und was die Arbeit und die Begegnung mit Menschen nah am Tod auch mit uns macht...

Wir freuen uns auf ein besonderes Seminar mit Euch.

Leitung Ursula Eva Pellio (GSD Shiatsu-Lehrerin)

Buchtipp: „Hätte ich doch …: Von den Sterbenden lernen, was im Leben wirklich zählt“ von Doris Tropper – München: mvg Verlag, 2012 208 S. 14,99 €

http://www.shiatsu-institut.de/seminare-uebersicht/der-tod-als-weisheitserfahrung-in-der-shiatsu--und-lebenspraxis-1/

 

In loser Reihenfolge werden wir hier reihum Kurse an GSD-Shiatsu-Schulen vorstellen.