Kongress 2016

Druckoptimierte VersionSend by email
19.05.16

Shiatsu: Visonär und konkret...

Gibt es Visionen? Beim Shiatsu-Kongress der GSD vom 05. - 07. Mai 2016 in Bonn wurde viel dazu diskutiert.

Shiatsu hat sein Potential sicher noch nicht ausgeschöpft. Shiatsu ist herangereift und auch über jüngere Menschen wird es neuen Wind aufnehmen.

In der wohltuenden Atmosphäre am Kongressort in Bonn gab es diesmal viel Raum und Impulse für eigene und gemeinsame Shiatsu-Visionen.

Konkret wurde es in den Vorträgen und Workshops, die sich um die Themen Burnout, Rücken und Lebensbegleitung drehten. Hier konnten die TeilnehmerInnen Übungen für Rückenbehandlungen probieren, das Thema Faszien näher beleuchten oder die Stille einer Herz-zu-Herz-Begegnung erspüren. Und immer wieder gab es Handreichungen für eine erfolgreiche Shiatsupraxis.

In den drei Veranstaltungen zur Zukunft von Shiatsu und der GSD wurden kritische Fragen gestellt und es entwickelten sich immer wieder fruchtbare Diskussionen. Um diese Arbeit über den Vorstand der GSD hinaus fortzuführen, wurden Fachkreisen zu folgenden Themenfeldern gebildet: "Betriebliche Gesundheitsförderung", "Webseite und soziale Netzwerke", "Öffentlichkeitsarbeit", "Shiatsu in Kliniken", "Existenzgründung mit Shiatsu", "Gründung neuer Regionalgruppen" u.a.

Diese und weitere Themen und Gruppen werden noch im Journal und später auf der GSD-Homepage vorgestellt. MitgestalterInnen sind dabei herzlich willkommen!! Eine gute Möglichkeit, auch außerhalb der Jahrestagungen unsere Visionen zu spinnen, zu wandeln und ins Leben bringen.