Shiatsu für Menschen mit Angst - Fortbildung mit Micheline Pfister vom 28.-29.10.2017

Druckoptimierte VersionSend by email
24.08.17

Shiatsu für Menschen mit Angst

Fortbildungswochenende an der GSD-Shiatsu-Schule ESI München

Shiatsu für Menschen mit Angst kann eine heilende, prozessbegleitende Unterstützung sein. Achtsames Zuhören, Wissen über die bedrohliche Angst, einfühlsame und feinfühlige Berührung in der Stille bringen das Ki zum Fließen und unterstützen den betroffenen Menschen bei sich anzukommen und sich wieder zu Hause zu fühlen.

Folgende Fragen und Themen werden den Rahmen abgeben für ein spannendes Wochenende:

  • Die Energie der Angst, was ist Angst, wie und wo zeigt sie sich?
  • Was geschieht auf energetischer Ebene?
  • spezifische Shiatsu-Elemente für das Thema Angst verstehen und anwenden
  • unterstützende Punkte, Tsubos und Zonen
  • der kleine Energiekreislauf: Konzeptionsgefäß und Lenkergefäß
  • Self-Care Übungen

Leitung: Micheline Pfister

Micheline Pfister ist Schweizerin und lebt in Zürich. Von 2001 bis 2008 war sie ESI Lehrerin am ESI Zürich. Sie leitet heute Shiatsu Supervisions-Gruppen und ist Dozentin für Shiatsu-Fortbildungen in ganz Europa. Ihre Seminare sind dank ihrer langjährigen Erfahrung als Therapeutin erfahrungsnah und praxisbezogen.

Voraussetzungen: Ab Stufe 4 der ESI-Ausbildung (oder gleichwertig)

Weitere Information: www.shiatsu.de/muenchen/ausbildung/shiatsu-kurse/spezialseminare

In loser Reihenfolge werden wir hier reihum Kurse an GSD-Shiatsu-Schulen vorstellen.