18. Deutscher Shiatsu Kongress 2018 in Berlin

IM KI VERBUNDEN

Das Gesamtprogramm als PDF.

Liebe Shiatsu-Kollegin,
Lieber Shiatsu-Kollege,

Kongress-Team und GSD-Vorstand laden Dich, laden Sie zum 18. Deutschen Shiatsu Kongress vom 10. – 12. Mai 2018 in Berlin herzlich ein. Neben unseren Mitgliedern sprechen wir auch Shiatsu-PraktikerInnen und Shiatsu-Lernende außerhalb der GSD ausdrücklich an: Der Kongress ist eine gute Chance, die Shiatsu-Gemeinschaft der GSD in Austausch und Begegnung kennenzulernen.

„Der Mensch lebt inmitten von Qi und Qi erfüllt den Menschen.
Angefangen bei Himmel und Erde bis zu den zehntausend Wesen,
alles bedarf des Qi, um zu leben."
(Baopuzi, 4. Jahrhundert)

Shiatsu gibt es jetzt seit 40 Jahren in Deutschland, die GSD ist gerade 25 Jahre alt geworden, d.h. wir Shiatsu-PraktikerInnen können auf einige Jahrzehnte Erfahrung zurückschauen. In dieser Zeit haben wir Manches erreicht und Vieles ist noch zu tun. Shiatsu hat in unserer Gesellschaft noch nicht den Platz gefunden, den es verdient hätte. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Es gibt nur wenige Berufsstände, die so viel Herzblut und Begeisterung für ihre Arbeit entwickeln wie wir Shiatsu-PraktikerInnen. Vermutlich hängt das mit der Erfahrung des Ki (Qi) zusammen. Wir erleben immer wieder, welch tiefe und umfangreiche Ver-änderungen geschehen, wenn das KI sich zu entfalten beginnt. Auf der anderen Seite fällt auf, dass Shiatsu-PraktikerInnen im Vergleich zu anderen, z.B. Osteopathen, ein relativ schwaches Selbstvertrauen haben, wenn sie Shiatsu in die Welt tragen. Auch das könnte mit dem Ki zusammenhängen, denn Ki ist in unserer wissenschafts-orientierten Gesellschaft schwer kommunizierbar. Für die Wissenschaft ist es schlicht-weg nicht vorhanden. Aber es darf nicht sein, dass eine so wertvolle Kraft, die wir täglich in unseren Praxen erleben, weiter ignoriert wird.

Deshalb hat das Kongress-Team sich dafür entschieden, den Shiatsu-Kongress 2018 dem Ki als verbindendem Element im Shiatsu zu widmen:

Wir laden ein, Ki in seinen verschiedenen Erscheinungsformen miteinander zu erfahren, in unserem Körper und als eine Kraft, die den Innen- und Außen-Raum erfüllt, die uns verbindet, gemeinsam inspiriert und trägt.

Die Teilnehmenden werden das Ki – so weit wie möglich – auch verstehend erkunden und in stimmige Worte fassen. Sie werden sich vertrauend auf das Ki einlassen und es als die Kraft erkennen, die Shiatsu zu einer Bewegung in Deutschland und Europa werden lassen kann.

Damit diese Vision Wirklichkeit wird, und wir Shiatsu-PraktikerInnen unsere Energien wirksam einsetzen können, brauchen wir Klarheit über die momentane gesellschaft-liche und gesundheitspolitische Situation in Deutschland und Europa. Ausgewiesene ExpertInnen werden uns deshalb über unsere Chancen auf dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt informieren. Darüber werden wir anschließend gemeinsam diskutieren.

Shiatsu sprengt den Rahmen der Kategorien, in denen nicht nur Gesundheits-politikerInnen, sondern auch viele Menschen in Deutschland zu denken gelernt haben. Vielleicht stehen sie und wir alle in dieser Zeit an einem historischen Punkt:
Es braucht ein neues Denken, ein Denken, das in unmittelbarem Kontakt steht mit der Erfahrung, der Erfahrung des Ki. Lasst uns gemeinsam den Boden bereiten, auf dem Shiatsu in unserer Gesellschaft besser wachsen kann! Dafür braucht es die Energie jeder und jedes einzelnen. Und es braucht eine Shiatsu Gemeinschaft, in der wir uns gegenseitig inspirieren und stärken.

Auf diesem Hintergrund laden Kongress-Team und Vorstand Dich herzlich ein, zum Shiatsu-Kongress 2018 der GSD zu kommen und Teil einer Bewegung zu werden, die Shiatsu in Deutschland wachsen lässt!

Für Kongress-Team und
Vorstand der GSD,

Bruno Endrich

Eindrücke vom Kongress 2016: