TCM im Shiatsu mit Meike Kockrick

Druckoptimierte VersionSend by email

TCM im Shiatsu
Bei vielen Beschwerdebildern spielt aus der Sicht der TCM eine Leber-Ki-Stagnation eine entscheidende Rolle, da die Leber-Energie zum freien Fluss der Energie und der Emotionen beiträgt. Bei anderen steht ein nachlassendes Ni-Yin oder eine Milz-Ki-Schwäche oder die Dynamik der Feuer-Wasser-Achse im Vordergrund.

Diese Dynamiken sind nicht nur Erklärungsmodelle, sondern können im Körper erkannt, berührt und somit in eine Shiatsubehandlung integriert werden.
Folgende Symptome werden wir betrachten:
Beschwerden im unteren Rücken
Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Ischialgien
Tinnitus
Menstruationsbeschwerden
Wechseljahresbeschwerden

Eine vergleichende Betrachtung von Beschwerden aus Sciht der TCM und der westlichen Medizin ist ebenfalls ein Teil des Kurses, sowie eine Orientierung, bei welcher Symptomatik eine ärztliche Untersuchung und Behandling hinzugezogen werden sollte.

Bei manchen Beschwerden werden Anwedungsmöglichkeiten der Moxibustion gezeigt.

Zeitraum: 
2.-4. März 2018
Veranstaltungsort: 
Schule für Shiatsu Hamburg
Adresse: 
Oelkersallee 33
22769 Hamburg
Leitung: 
Meike Kockrick
Telefon: 
040 430 18 85
Email: 
Auf diese Veranstaltung gibt es eine 10 % Ermäßigung für GSD Mitglieder