Moxen und Schröpfen auf Kyo-Jitsu Rückenzonen mit Rita Wolters

Druckoptimierte VersionSend by email

An dem Wochenende werden die zwei Methoden „Moxen und Schröpfen“ als ergänzende Techniken im Shiatsu vermittelt.

Moxen beschreibt die Methode, über die Behandlung bestimmter Meridianpunkte mit glimmendem Beifuß dem Körper Wärme zuzuführen (jap. Mogusa, chin. Kao). Die Wärme, die über das Moxen zugegeführt wird, erwärmt das Ki in den Meridianen, löst Kälte auf und bewegt das Blut. Das Moxen ist somit eine tonisierende Anwendung. Im Shiatsu arbeiten wir mit dem „indirekten Moxen“,  hier wird Beifuß mit Abstand vom Körper gehalten, oder durch ein Zwischenmaterial vom Körper getrennt. Erfolgreiches Moxen zeigt sich an einer sanften Rötung der behandelten Stelle. 

Beim Schröpfen wird das Schröpfglas mittels Vakuum auf die behandelnde Zone, meistens auf dem Rücken, aufgesetzt. Mit dem Schröpfglas können wir auf Kyo- oder Jitsu-Zonen, Meridiane, Organe und Körperfunktionen einwirken. 

Im Kurs lernen wir jeweils die richtige Technik und ihre Wirkungsweise auf den Körper kennen und üben die praktische Anwendung.

Das Schröpfen wird als ergänzende Technik im Shiatsu vermittelt, u.a. wird eine Schröpfmassage am Rücken gelehrt und wie auf den Rückenzonen mit Kyo (Leere) und Jitsu (Fülle) durch Schröpfen gearbeitet werden kann. 

Termin: 20. - 21.10.2018
Sa 10 - 18h, So 10 - 17h
Kosten: € 240,- / € 216,-* 
*für GSD-Mitglieder
Für diesen Kurs kann die Bildungsprämie beantragt werden.
Die Übernachtung für Anreisende ist im Shiatsu-Zentrum kostenfrei möglich.

Jetzt hier anmelden!

Zeitraum: 
20.-21.10.2018
Veranstaltungsort: 
SHIATSU-ZENTRUM - BERLIN
Adresse: 
Oranienstr. 163
10969 Berlin
Leitung: 
Rita Wolters
Telefon: 
030. 615 16 86
Email: 
Auf diese Veranstaltung gibt es eine 10 % Ermäßigung für GSD Mitglieder