Shiatsu Heilbegleitung III

Druckoptimierte VersionSend by email

Wer heilen möchte interessiert sich dafür, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Die Wandlungsphasen der TCM bieten uns einen komplexen Orientierungsrahmen. 

In diesem Feld werden wir weiter forschen.

Bekannte Shiatsu-Techniken lassen sich gut ergänzen 

  • durch die Freie Bewegung (Unwinding), bekannt aus der Craniosacral Arbeit. Sie ist sehr effektiv bei unbeweglichen und schmerzenden Gelenken sowie zur Neujustierung nach Unfällen. Auch Organe können wieder an den richtigen Platz gebracht werden,
  • das dialogische Shiatsu (innere Bilder), um Klienten im bewussten Wahrnehmen und Handeln zu unterstützen.  

Die Kombination aus beidem, schafft Verständnis für mentale und emotionale Ursachen der  Entstehungsgeschichte eines körperlichen oder seelischen Leidens und eröffnet die Möglichkeit des Heilwerdens.

Die Shiatsu-BegleiterInnen entwickeln Verständnis dafür, dass ihre Unterstützung darin besteht,  Hilfe zur Selbsthilfe anzuregen. Sie werden lernen emphatisch zu sein, aber nicht zu verschmelzen oder gar bevormundend zu agieren. Dies soll zu einer gesunden und respektvollen Einstellung im helfenden Beruf führen.

Als Jahresfortbildung empfohlen, aber auch einzeln buchbar, wenn ein Platz frei ist.

 

Zeitraum: 
17.+.18.02./14.04./23.+24.06/01.+02.09./10.+11.11.2018
Veranstaltungsort: 
Freie Kindergärten Elbvororte
Adresse: 
Friedensallee 271
22763 Hamburg
Leitung: 
Barbara Brüggmann
Telefon: 
O40/344473