Language of beginners mind - Kommunikation mit Zen-Grundhaltung

Druckoptimierte VersionSend by email

‚Der Geist des Anfängers sieht viele Möglichkeiten,
aber der Geist des Experten sieht nur einige wenige.‘
Shunryu Suzuki, ‚Zen-Geist – Anfänger-Geist‘

Wir können wir für alle Möglichkeiten offen bleiben, während wir mit unseren Klient*innen arbeiten?
Welche Sprache hilft uns, den Anfängergeist zu erhalten?

Sprache kann uns entweder von der direkten Erfahrung distanzieren oder uns dieser näher bringen.
Wir brauchen eine Sprache, die den Klient*innen hilft, auf sichere Weise mit der somatischen Erfahrung in Kontakt zu kommen.
Dies erlaubt ihnen zu entspannen und offen für schwierige Gefühle und Erinnerungen zu sein.

"Clean Language" ist eine Zusammenstellung sehr einfacher Fragen, die es den Klient*innen ermöglichen, ihre eigenen Worte mit dem Geist eines Anfängers zu hören und sich mit dem Ki zu verbinden, das hinter den Worten liegt.

In diesem Workshop werden wir erforschen, wie wir "Clean Language" in Verbindung mit Berührung einsetzen können. Wenn wir „cleane“ Fragen stellen, befreien wir uns selbst von dem Gedanken, dass wir selbst die Antworten wissen müssen und wir geben unseren Klient*innen eine bessere Chance, für sich selbst heraus zu finden, was sie brauchen. Wir erlauben uns und unseren Klient*innen, den Anfängergeist in den Prozess einzubringen, so dass Einsicht und Heilung zur gemeinsamen Erfahrung werden.

Nick Pole (GBR)

Was Nick antreibt, ist eine leidenschaftliche Neugierde bezüglich der Rolle, die Beziehungen in der Gesundheit und bei der Heilung spielen – nicht nur die Beziehung zwischen Klient und Therapeut, sondern auch zwischen Gehirn und Körper, verbal und nonverbal und, am aller Wichtigsten, die Beziehung, die jemand mit sich selbst hat und mit dem was jenseits dieses Selbst liegt. Seit fast zwanzig Jahren liegt sein Fokus darauf, wie Präzision und Ehrlichkeit in der Kommunikation – in den Worten, aber auch jenseits der Worte – diese Beziehungen nähren und stärken können. Sein Ziel in der Körper-/Energiearbeit ist es, dass der Klient die essentiellen Werkzeuge einer jeden guten Therapie erfährt – zum Beispiel Präsenz, Bewusstsein, Herausforderung und Akzeptanz – sowohl durch Worte als auch durch Berührung. Seit zwanzig Jahren praktiziert, lehrt und schreibt Nick über Shiatsu und ist voll versicherter und registrierter Praktiker und Lehrer der Shiatsu Society UK und der CNHC (das Aufsichtsorgan für Komplementärmedizin und  Praktiker im Vereinigten Königreich).

Freitag Abend: Vortrag als Einstieg in Nicks Arbeit,
kostenlos für Teilnehmer*innen des Seminars, 10,00 € für externe Zuhörer*innen

Samstag: 10.00 - 18.30 Uhr
Sonntag:  09.00 - 15.00 Uhr

Gebühr: 220,00 € bei Anmeldung bis 17.03.2019, danach 250,00 € (10% Rabatt GSD-Mitgliedschaft)

Zeitraum: 
17.05.2019-19.05.2019
Veranstaltungsort: 
Shiatsu Dojo Wiesbaden
Adresse: 
Herrngarten str. 17
65185 Wiesbaden
Leitung: 
Nick Pole (GB)
Telefon: 
0228-5349159
Email: 
Auf diese Veranstaltung gibt es eine 10 % Ermäßigung für GSD Mitglieder