Shiatsu auf den Punkt bringen – Fokussiertes Arbeiten im Shiatsu

Wilfried Rappenecker
22.-24. Oktober 2021
Bremen, Deutschland

Jetzt anmelden
Shiatsu auf den Punkt bringen – Fokussiertes Arbeiten im Shiatsu

Shiatsu auf den Punkt bringen – Fokussiertes Arbeiten im Shiatsu

Shiatsu bietet eine außerordentliche Fülle an Möglichkeiten, mit einem Menschen zu arbeiten. Gleichzeitig entstehen während einer Shiatsu-Behandlung fortwährend interessante bis faszinierende Momente des Kontakts. Selbst Profis geschieht es daher leicht, dass sie sich in der Behandlung verlieren. Dann geht man leicht ohne klare Orientierung von einem Moment zum nächsten. Am Ende erscheint alles etwas nebulös; man weiß eigentlich nicht genau, was man gemacht hat, selbst wenn die Behandlung sich gut anfühlte.

Sinnvoller und auch effektiver ist es, wenn man am Ende einer Behandlung weiß, womit man warum gearbeitet hat. Um das zu erreichen, braucht es den Überblick über das, was man tut und was daraufhin in der Behandlung geschieht und sich verändert. Dieser Überblick lässt sich erreichen, indem man mit einem klaren Thema d.h. einem eindeutigen Fokus arbeitet. Der Fokus ist der Ort des Interesses, wo ich etwas Wesentliches über die Situation der KlientIn erfahre, und wo ich die Wirkungen der Behandlung verfolgen kann. Auch ist der Fokus wie ein Anker, zu dem ich in einer Behandlung immer wieder zurückkehren und von dem aus ich ggf. erneut starten kann, wenn ich mir nicht ganz sicher bin, welchen Weg die Behandlung jetzt nehmen sollte. Nicht zuletzt: ein Fokus ermöglicht Behandlungen, die kürzer und gleichzeitig effektiver sind. Obwohl im Shiatsu in aller Regel weniger mehr ist, schränkt ein Fokus die BehandlerIn in keiner Weise ein. Mit allem was sinnvoll und bei diesem Klienten in diesem Moment von Interesse zu sein scheint, kann sie arbeiten und es in Bezug zum Fokus setzen. Mit einem Fokus zu arbeiten, braucht etwas Disziplin – schnell wird man mit mehr Überblick belohnt. Und es braucht Leichtigkeit – die Arbeit mit einem Fokus muss ein leichtes Spiel sein.

In diesem Kurs wird gezeigt, wie man das macht. Es werden verschiedene Anwendungen vorgestellt:

 der Fokus in der Meridianarbeit

 im meridianfreien Shiatsu

 bei konkreten Beschwerden

 in der Arbeit mit seelischen Themen

Es wird vermittelt, wie man auch bei eher diffusen Anliegen der Klienten („ich möchte mehr Klarheit haben“, „ich möchte mich besser fühlen“) zu einer klaren und einfachen Sicht der Situation dieses Menschen kommt, und wie man fokussiert damit arbeiten kann.

Dieser Kurs fasst die Themen einiger anderer Seminare Wilfried Rappeneckers unter dem Blickwinkel des Fokus zusammen. Er ist für alle Shiatsu-TherapeutInnen und Shiatsu Lernende (ab der Mitte einer fundierten Ausbildung) geeignet.

Termin: 

22.-24.10. 2021
Fr/Sa 10-18.00, So 10-17.00
Kosten: 330 Euro*
Leitung:                                                        
Wilfried Rappenecker GSD/ Hamburg
Facharzt für Allgemeinmedizin, Gründer und langjähriger Leiter der Schule für Shiatsu Hamburg sowie über viele Jahre Leiter der Internationalen Shiatsu Schule Kiental, Initiator und 4 mal Direktor der Europäischen Shiatsu Kongresse Kiental, Schweiz. Mitbegründer der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland, GSD. Autor, Ko-Autor bzw. Herausgeber von bisher sieben Fachbüchern und zahlreichen Fachartikeln zu Shiatsu.
www.schule-fuer-shiatsu.de

22.-24. Oktober 2021

Shiatsu auf den Punkt bringen – Fokussiertes Arbeiten im Shiatsu

Wilfried Rappenecker

Veranstalter:

ShiatsuRaum / Shiatsu Schule GSD Bremen
0421-3398509
shiatsu-u.freund@web.de
www.shiatsu-bremen.de

Veranstaltungsort:

Hollerstr. 14
28203 Bremen
Deutschland